Science Fiction

Der Begriff wurde erstmals 1851 von dem britischen Dichter und Essayisten William Wilson (ca. 1826–1886) in der Überschrift von Kapitel 10 seines Buches „A little earnest book upon a great old subject“ als „Science-Fiction“ eingeführt und, so der Schriftsteller Felix J. Palma in seinem Buch Die Landkarte der Zeit, von dem luxemburgisch-amerikanischen Erfinder, Schriftsteller und Verleger Hugo Gernsback im April 1926 in seiner Zeitschrift Amazing Stories als „scientifiction“ verwendet sowie ab 1929 in der endgültigen Form „science fiction“ als Genrebezeichnung etabliert. Bereits im August 1923 hatte er eine Sondernummer seines Magazins „Science and Invention“ als Scientific Fiction Number herausgegeben. 1929 ist das Lehnwort Science-Fiction in Werbungen für das Magazin „Air Wonder Stories“ belegt. Die Abkürzung sci-fi ist von 1955.